2014/01: Demo gegen den Grazer Akademikerball

Fasching statt Faschismus!

Treffpunkt: Samstag, 17.01.2015, 17 Uhr, Südtirolerplatz

Für diese von der Offensive gegen Rechts Steiermark organisierte Demo gibt es auch einen Aufruf zum antinationalen Block!

Antinationaler Aufruf gegen den Grazer Akademikerball am 17.1.2015:

Am 17.1.2015 werden sich in den Räumlichkeiten des Congress Graz schlagende, deutschnationale Burschenschafter, FPÖer*innen und ähnliche Gestalten aus dem Gruselkabinett reaktionärer Ideologien zusammenrotten, um sich im nationalen Fieber die Kante zu geben und das Tanzbein zu schwingen. Natürlich ist diese Veranstaltung kein einfacher Ball, sondern vielmehr ein Treffen der rechtsextremen Avantgarde Österreichs.

Es gibt genügend Gründe diesen Ball und seine Veranstalter*innen zu kritisieren. Schlagworte wie „(Deutsch-)Nationalismus“, „Sexismus“, „Rassismus“, „Antisemitismus“ findet man in jedem Flugblatt gegen diese oder ähnliche Veranstaltungen. Es wirkt dabei oft so, als ob diese Ideologien und Inhalte Phänomene kleiner elitärer Kreise wären und so gar nichts mit dem Rest der Gesellschaft zu tun hätten. Diesen Schluss halten wir aber für falsch. Die Kritik an Burschenschaften und Rechtsextremen muss auch eine Kritik der bestehenden kapitalistischen Gesellschaftsordnung sein. Der (Deutsch-) Nationalismus, der in diesem Milieu seinen konkreten Ausdruck findet, muss als Basisideologie bürgerlicher Staaten verstanden und als solcher kritisiert und angegriffen werden.

Diese „nationalen“ Identitäten konstruieren sich in erster Linie durch das sich Abgrenzen, und ausgrenzen vom vermeintlich „Fremden“. Im ständigen Konkurrenzkampf und dem Ringen um Verwertbarkeit flüchten sich Bürger*innen gerne in das Kollektiv des Volkes und der Nation, von welchem sie sich eine Sicherung ihrer Interessen erwarten. Dem ist aber nicht so, vielmehr gehen Staat und Kapital eine Beziehung ein, in welcher der Staat die kapitalistische Produktion organisiert und diese in allen Bereichen des Lebens exekutiert. Staat, Nation und Kapital können nie Garant für ein schönes Leben ALLER Menschen sein.

Der Widerstand und Kampf gegen diese reaktionären Ideologien muss also als antikapitalistischer Kampf geführt werden. Wenn wir am 17. Jänner gegen Burschenschafter demonstrieren müssen auch die bestehenden Verhältnisse Gegenstand der Kritik sein.

Kommt am 17.1.2015 nach Graz, schließt euch dem anti-nationalen Block der Demo an. Wo? Graz, Südtiroler-Platz. Wann? 17:00

-autonome Gruppe(n) Graz-

Quelle: https://linksunten.indymedia.org/de/node/131288

Aktuelle Infos zur Demo: https://www.facebook.com/ogrsteiermark